Wie denken Unternehmer zum Thema „Digitalisierung“?

Fragt man kleine und mittelständische Unternehmen, wie Sie zum Thema „Digitalisierung“ stehen, kommt man schnell auf die folgenden vier Archetypen.

Zu welcher Gruppe würden Sie sich zählen?

 

1. Die Ahnungslosen

Die Ahnungslosen haben noch gar nicht erkannt, dass eine gigantische Digitalisierungswelle auf Sie zukommt. Ihnen ist nicht bewusst, dass auch Ihr Geschäftsmodell, mit dem Sie über Jahre oder Jahrzehnte sehr erfolgreich waren, möglicherweise bald nicht mehr funktioniert. Damit Sie von der Welle nicht weggespült werden, müssen diese Unternehmer schnellstens aufwachen, Ihr Geschäftsmodell überprüfen und an das digitale Zeitalter anpassen.

 

2. „Ist mir doch scheißegal“


Eine spannende Gruppe: eigentlich wissen sie schon, dass man mittlerweile auch auf eine andere, digitale Art und Weise das Geschäft betreiben kann. Aber der Ernst der Lage ist ihnen überhaupt nicht bewusst. „Was hat unser Geschäft schon mit der Digitalisierung zu tun? E-Mail und Internet benutzen wir ja schon. Das Digitalisierungs-Gebabbel ist doch nur ein Hype, der wieder vorübergeht. Wir sitzen das aus.“. Nun ja, das haben andere (jetzt ehemalige) Unternehmen auch schon versucht …

 

3. „Ich weiß, aber was tun?“


Viele Unternehmer haben sich mit dem Thema schon (halbherzig) beschäftigt und erkannt, dass sich die Welt um sie verändert und sie eigentlich etwas tun müssten. Allerdings sind sie so in ihr Tagesgeschäft eingebunden, dass sie keine Zeit haben sich damit intensiver zu beschäftigen. Oder haben noch keine Idee, wie sie das Thema „Digitalisierung“ nutzbringend für ihr Unternehmen einsetzen können.

 

4. Idee! – Aber wer hilft mir?


Diese Gruppe hat die größte Chance den Wandel ins digitale Zeitalter zu meistern. Das Unternehmen hat erkannt, dass Digitalisierung das Unternehmen voranbringen kann. Eine Idee ist auch schon vorhanden – Glückwunsch! Was noch fehlt ist ein vertrauensvoller Berater, der sich der Idee annimmt und mit digitaler Kompetenz und Erfahrung die Idee bewertet und ggf. zu einem umsetzbaren Konzept weiterentwickelt.

 

Zu welcher Gruppe zählen Sie sich? Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Über einen kurzen Kommentar würde ich mich sehr freuen!

1 Comment

  • Johny Jackson

    12. Januar 2018 - 20:02

    Hmm it appears like your site ate my first comment (it was extremely long) so I guess I’ll just sum it up what I
    submitted and say, I’m thoroughly enjoying your blog.
    I as well am an aspiring blog blogger but I’m still new to everything.

    Do you have any tips and hints for newbie blog writers?
    I’d certainly appreciate it.

Kommentar verfassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.